Der Alt Calenberger Fanfarenzug Pattensen hat an den vergangenen Wochenenden noch mal richtig durchgestartet.
 
Trainingswochenende in Hameln
 
Am 13. und 14.11. haben die 38 Aktiven ihr diesjähriges Trainingscamp im Landschulheim Riepenburg in Hameln absolviert. An diesem Wochenende wurde u.a. Copacabana, eines der neuen Stücke für die kommende Saison, einstudiert und am Sonntag bereits komplett durchgespielt.
 
 
Die letzten Auftritte einer sehr erfolgreichen Jubiläums-Saison
 
Die letzten Auftritte dieser Saison folgten am 27. und 28.11. sowie am 11.12.2010. Bei eisigen Temperaturen, den ein oder anderen eingefrorenen Instrumenten und Händen spielten die Musiker bei den REWE-Märkten in Sarstedt und Pattensen sowie bei dem 70. Geburtstag eines langjährigen Vereinsmitgliedes.
 
 
Weihnachtsfeiern
 
Im Anschluss an den letzten Auftritt fand am 27.11. auch die Weihnachts-Dankeschön-Saisonabschlussparty im Vereinsheim statt. Mit dieser Feier bedankte sich der Vorstand bei allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie Freunden des Vereins für die Unterstützung in dieser anstrengenden Jubiläumssaison.
 
Und da die Kleinsten an dieser Feier nicht in vollem Umfang teilnehmen konnten wurde am 12.12. ein Adventsnachmittag für die Kids angeboten. Dort hieß es dann Plätzchen backen, Eisenbahnen basteln, Waffeln futtern, Geschichten hören und Geschenke für die lieben Eltern basteln. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In der
Weihnachtsbäckerei...

 

 

Getreu dem Motto feierte der Alt Calenberger Fanfarenzug Pattensen von 1980 e.V. am 14.08.2010 sein 30-jähriges Bestehen. Nach langer Vorbereitungs- und Planungszeit trafen sich alle Aktiven und viele der passiven Mitglieder bereits morgens um 08.00 Uhr am Ernst-Reuter-Schulzentrum um den Vorplatz für die Feier, welche um 14 Uhr beginnen sollte, festlich zu schmücken und die ganzen Getränke- und Speisestände aufzubauen. Es wurden fleißig Tische gerückt und geschmückt, Deko aufgehängt und man merkte allen Anwesenden an, dass die Vorfreude riesig war.

Um 12.45 Uhr standen dann alle Spieler zur kurzen Generalprobe auf der Bühne. Der Auf- und Abmarsch wurde noch einmal durchgesprochen und ein paar der Konzertstücke kurz angespielt… die Aufregung stieg bei allen der 38 Aktiven merklich an.

Am 13.45 Uhr hieß es für die Spielleute dann „Strammstehen zur Begrüßung der Gastvereine“. Doch da, wie das bei den meisten Veranstaltungen ist, nicht alles im Zeitplan läuft, lief DJ Andy M schon ein wenig warm und brachte die angespannten Musiker mit flotter Musik und lustigen Sprüchen ein bisschen in Schwung.

Um ca. 15 Uhr waren dann alle Vereine aufmarschiert und der ACF eröffnete mit dem Intro „Twentieth Century Fox“ offiziell die Veranstaltung. Nachdem der erste Vorsitzende Norbert Person mit seiner Begrüßungsrede geendet hatte folgten die Konzerte der Gastvereine. Es war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Der befreundete Musikzug Munster mit über 60 Aktiven spielte flotte moderne Musik in Begleitung der eigenen Cheerleader-Gruppe, der Spielmannszug Pattensen erfreute das Publikum mit einigen ihrer Stücke und auch das Fanfarencorps Laatzen sowie das Starriders Drum & Bugle-Corps aus Bad Münder trugen einen erheblichen Teil zum Gelingen des Festes bei.
Zwischendurch gab es kurzfristig ein spontanes gemeinsames Konzert des Musikzug Munster und des Gastgebers bei welchen sogar der erste Vorsitzende mitmachen musste. Er wurde kurzerhand von den Cheerleader auf eine Pyramide gestellt.
Auch die Ehrungen der Vereinsmitglieder, welche bereits seit den Geburtsstunden des Vereins dazu gehören, waren ein fester Bestandteil der Veranstaltung.

Um 17.30 Uhr war es dann endlich soweit.
Die Aktiven des ACF stellten sich für den Aufmarsch auf. Nun endlich sollte sich das ausgiebige und sehr oft auch anstrengende Training der vergangenen Monate auszahlen. Neben Liedern wir You Can Call Me Al und You’ll Be In My Heart legte die Percussion ein beeindruckendes Drum-Solo auf’s Parkett.
Zum Abschluss dieses Konzertes folgte das Stück „Old Lang Syne“. Bei diesem ergreifenden Lied kullerten bei so manchem Spieler die Tränen und auch dem Publikum merkte man deutlich an, dass es an von der tollen Stimmung gefangen war. Um 18 Uhr war dann auch bei dem letzten die Anspannung verflogen und nach dem Abmarsch war die Stimmung unter den Aktiven sehr emotional. So war es dann auch kein Wunder dass bis in den späten Abend ausgiebig getanzt und gefeiert wurden. Thank You For The Music!

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen die so tatkräftig bei der Planung und Ausführung mitgeholfen und den Verein mit aller Kraft unterstützt haben. Ohne die vielen fleißigen Helfer und tollen Ideen eines jeden wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Fotos in der Galerie
 

 

Am vergangenen Wochenende feierte der Alt-Calenberger Fanfarenzug sein 30-jähriges Bestehen. Alle Vorbereitungen die über Wochen geplant und alle Trainingseinheiten die durchgeführt wurden, machten diese Veranstaltung zu einem großartigen "Festival".
Bereits morgens ab 8 Uhr waren aktive, passive und Freunde des Vereins mit dem Aufbau des Platzes an der KGS-Pattensen beschäftigt. Nach und nach füllte sich der Platz mit Bühne (LKW-Anhänger), Grillbude, Schankwagen, Tische und Bänke, Küchenbuffet und Weinstand.
Nach dem alles an Ort und Stelle stand wurde die Dekoration angebracht und sich schon wahnsinnig auf die Veranstaltung gefreut.
Ab 12 Uhr konnten sich alle Mitglieder des Vereins in den dort befindlichen Kabinen der Sporthalle frisch machen und zum letzten Soundcheck übergehen.
Der Drum-Major gab die letzten Instruktionen bezüglich des gesamten Ablaufs des Nachmittages. Ein kleines Warm-up, sowie ein Auszug der Stücke für das Konzert wurden kurz angespielt. Voller Vorfreude und Fröhlichkeit stand der ACF für die Begrüßung der Gastvereine parat.
Mit einer kleinen Tanzeinlage des gesamten Vereins vor der Bühne belustigten wir das Publikum.
Mit etwas Verspätung startete der ACF die Eröffnung der Veranstaltung. Für die Eröffnung wurde "20th century Fox" einstudiert. Die Töne schallten über das ganze Gelände und Norbert Person eröffnete mit einer kleinen Begrüßungsrede die Jubiläumsfeier. Im Anschluss folgten die Konzerte der Gastvereine.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die Bereitschaft und das Engangement unserer befreundeten Vereine.
Einen besonderen Höhepunkt und eine sehr spontane Entscheidung trafen die musikalischen Leiter des Alt-Calenberger Fanfarenzuges und des Musikzuges Munster. Wir spielen zusammen... Um 16:30Uhr marschierten beide Vereine auf die Bühne. Knapp 90 Personen standen vor dem bis dahin noch ahnungslosen Publikum. In erster Linie stand der Spaß mit so vielen Musikern und Tänzern das Publikum und sich selbst zu begeistern im Vordergrund. Bei einem gemeinsamen Musikcamp im Jahr 2009 studierte der Musikzug Munster zusammen mit dem ACF das Stück "Walking on sunshine" ein. Dieses wurde dann von den knapp 90 Musikern zum Besten gegeben.
Während die Musiker beschäftigt waren das Stück zu spielen, waren die Cheerleader des Musikzuges Munster damit beschäftigt den ersten Vorsitzenden auf eine menschliche Pyramide "zu heben". Mit Erfolg...

Nach dem spontanen Konzert knisterte es vor Aufregung in der Luft. Alle aktiven Spieler des ACF gingen nochmal alles durch: Haltung, Liedreihenfolge, Abstände und und und... Dann war es soweit... Norbert Person kündigte das Abschlusskonzert des Alt-Calenberger Fanfarenzuges an.
Das Konzert war einfach genial. Der emotionalste Höhepunkt des Konzertes war das Abschluss-Stück "Auld lang syne". Die ersten Töne ließen das Publikum erstarren. Gänsehaut und feuchte Augen waren in diesen Sekunden keine Seltenheit, egal ob Zuschauer, Spieler oder Drum-Major. Mit zwei Zugaben verabschiedete sich der ACF vom Publikum und marschierte ab. Etwas abgelegen wurde unserem Brass-Ausbilder ein Geschenk für seine Mühe und sein Engagement gegenüber des Vereins überreicht. Wieder einmal ein Kreis der aktiven Spieler, rührende Worte und viel Emotionen...

Von Emotionen nicht genug... Nachdem aktive, passive, Freunde und Bekannte des Vereins soweit das Gelände geräumt hatten und nur noch der Schankwagen besetzt war, bat unser DJ Andy M alle zur Bühne. Vor der Bühne aufgereiht, gab es ein paar nette und wieder mal emotionale Worte... Dann ertönten die Klänge von dem bekannten ABBA-Hit "Thank you for the music" aus den Lautsprechern. Ein sehr ergreifender Moment für ALLE!
Diese Event hat mal wieder gezeigt, dass der ACF eine kleine Familie ist und wieder einen Schritt mehr zusammengewachsen ist. Wir können zusammen lachen, weinen, feiern und Musik machen, dies haben wir an diesem Tag allen bewiesen.

Ein besonderer Dank gilt den vielen Freunden, Familienmitgliedern und passiven Mitgliedern des Vereins. Ohne die zahlreichen helfenden Hände, den Kuchenspenden und deren Einsatz wäre dieser Tag bei weitem nicht so gut verlaufen.

Vielen Dank für ALLES....

Daniel
(Drum-Major, Webmaster)

Bilder folgen
 

 

Vom 30.Juli bis zum 1. August hat das Veranstaltungs-Team mal wieder ein Camping-Wochenende am Humboldtsee in Wallensen organisiert.
Mit drei Kühlschränken, zwei Tresen, zwei Pavillons, 5 Iglu-Zelten und einem 40qm Zelt, alles verteilt auf zwei Anhängern und zahlreichen PKWs, fuhr der ACF zum langersehnten Camping-Wochenende. Mit 34 aktiven und passiven Mitgliedern wurde der Zeltplatz unsicher gemacht.
Nach knapp 2 Stunden war das Lager errichtet, der Grill angezündet und die ersten Runden konnten im See geschwommen werden. Der erste abend verlief sehr ruhig und lange. Die letzten verschwanden um 4 Uhr morgens auf ihren Luftmatratzen.
Am Samstag wurde es am See sehr voll. Fast alle mitgereisten Camper machten den See, die daraufbefindliche Badeinsel und das Trampolin unsicher. Einige Mitglieder des Vereins kamen am Samstag zu Besuch und nutzten das schöne Wetter um zu schwimmen, zu essen und zu plaudern.
Am Samstagnachmittag belebte der ACF den Campingplatz mit den sogenannten "Spiele ohne Grenzen". Viel Gelächter und laute Anfeuerungen der Gruppen machten diesen Nachmittag zu einem "lauten" Nachmittag auf dem doch sehr ruhigen Campingplatz. Doch trotz des enorm gestiegenen Geräuschpegels guckten uns viele Camper und Gäste bei den Spielen zu.
Nach den Spielen wurde wieder gegrillt, Gesellschafts-Spiele gespielt, Bekanntschaften auf dem Campingplatz geknüpft und fleißig Witze erzählt.
Am Sonntag war das schöne 5-Sterne Camping vorbei. Nachdem gefrühstückt wurde ging es an den Abbau des Lagers. Zum Abschluss wurde traditionell im Clubheim des Alt-Calenberger Fanfarenzuges Pizza gegessen und das Camping-Wochenende in gemütlicher Runde beendet.

Alle waren sich sicher... Im nächsten Jahr wollen wir wieder ein Camping-Wochenende am Humboldtsee in Wallensen verbringen...

 

Bilder in der Galerie

 

Nun hat der ACF auch vorerst den letzten Ausmarsch geschafft. Bei knapp über 32 Grad fuhr der Alt-Calenberger Fanfarenzug Richtung Goslar um dort den Ausmarsch durch die schöne Altstadt zu begleiten.
Es war ein besonderer Ausmarsch, denn der erste Vorsitzende scheute sich nicht und marschierte mit dem Vereins-Schild mit.
Wegen der Wetterlage wurde vom Veranstalter, "Marsch-Erleichterung" angeordnet und es konnte in den Polo-Shirts den Umzug gelaufen werden.
Vielen Dank an den Veranstalter für das Verständnis, denn ohne die dicke Uniform-Jacke war der Ausmarsch nicht ganz so anstrengend.
Trotz ausreichend Wasserflaschen im Gepäck musste unser Betreuerteam in der Stadt Goslar Nachschub kaufen. Mit den letzten Reserven an Wasser und menschlicher Kraft marschierte der ACF zum Festplatz.
Pünktlich zum Anpfiff des WM-Viertelfinales der deutschen National-Mannschaft kam der ACF am Festplatz an. Schnell mit den letzten Schlücken aus den Wasserflaschen ging es zu den Autos und dann Richtung Heimat.
Nun arbeitet der ACF mit Hochtouren an der Vorbereitung für die bevorstehende Jubiläums-Veranstaltung am 14.8.2010.

Ebenfalls eine herzliches Dankeschön an unsere Betreuer und an Familie Ziehlke, die uns mal wieder in Goslar vom Straßenrand mit kühlen Getränken versorgt hatte.

 

  
 

 
Weitere Beiträge...