Am 04.09.2011 absolvierten die Musiker und Tänzerinnen des ACF den letzten Schützenausmarsch der Saison 2011.

Bei drückender Hitze zog der Verein durch die mit gut gelaunten Zuschauern gesäumten Straßen von Letter.
Das Fest der Schützengesellschaft Letter e.V. ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil des Terminplans und wegen der guten Stimmung im Publikum immer wieder ein Spaß.
 
Auch in diesem Jahr konnten wir die Veranstalter mit unserer Musik überzeugen und das Publikum bedankte sich für unser Konzert mit reichlich Applaus.
 
 

Letzten Sonntag (28.08.2011) verschlug es uns zum Volksfest in den schönen Nachbarort Bennigsen. Um 13.30 Uhr trafen wir uns vor dem Festplatz um zum Aufstellungsort (alter Sportplatz) zu laufen. Von dort startete pünktlich um 14.30 Uhr der Umzug. Im Gegensatz zu den letzten Wochen liefen wir bei leichter Bewölkung und Temperaturen um die 15° C. Die Stimmung war ausgelassen, was auch unser Publikum am Straßenrand ansteckte. Nach einer Stunde Ausmarsch, ohne einen Tropfen Regen abbekommen zu haben, wartete unser „Präsi“ Norbert schon mit den Getränken am Festzelt. Nach kurzer Stärkung gaben wir im Zelt unsere „Show“ zum Besten. Das Publikum gab ordentlich Beifall, was den schönen Tag noch abrundete.

Bilder in der Galerie

 

Gute Laune trotz strömendem Regen!
Bericht von Inga W.

Am Sonntag den 14.08.2011 trafen sich alle aktiven und einige passive Mitglieder des ACF um den bereitstehenden Bus mit allem zu beladen, was man für einen tollen, gemeinsamen Tag mit Musik in Dorfmark brauchte. Da wurden Instrumente, Uniformen, die Fahnen und Schminke der Tänzerinnen in den Bus geladen. Allerhand selbst gemachte Leckereien und Naschwerk folgte, Tische und zu guter Letzt einen – hoffentlich – wasserdichter Pavillon kamen dazu, denn so ganz trauten wir dem anfangs klaren, trocknen Wetter nicht über den Weg.
Wie wahr unsere Befürchtungen bezüglich des nassen Wetters noch werden würden, ahnten wir an diesem Morgen noch nicht…

Nach einer kurzweiligen Busfahrt kamen die gutgelaunten Reisenden im idyllischen Dorfmark an. Leider tröpfelte es zu diesem Zeitpunkt, nicht dolle aber stetig vor sich hin. Trotz allem fand der Verein ein halbwegs trockenes Plätzchen. Spieler und Betreuer konnten sich vor Beginn der großen Veranstaltung an dem von allen Mitfahrern zusammengetragenen Buffet richtig Stärken.

Binnen einer Stunde wurde gut gegessen, viel gelacht und sich schlussendlich in die noch trockene Uniform geschwungen. Indessen war aus den kleinen stetigen Tröpfchen ein stattlicher Regen geworden, der einfach nicht aufhören wollte.

Gemeinsam marschierten wir mit Musik zum zentralen Aufstellungsort des schönen Dorfes. Der Regen prasselte von allen Seiten auf uns ein, was aber der allgemein guten Laune der Spieler keinen Abbruch tat. Wer könnte sich schon ein Schmunzeln verbeißen, wenn man bei diesem „Sauwetter“ mit dem Stück „Walking on Sunshine“ um die Ecke biegt.
So Richtig Nass würde man spätestens während des Ausmarsches werden, warum sich jetzt also aufregen. Dass Regenwasser lief eh schon in Sturzbächen von unseren Hüten.
Außerdem gab es viel zu sehen und zu bestaunen. Die Dorfmarker hatten sich für ihr Strandfest einiges einfallen lassem um dem trotz strömendem Regen, zahlreich an den Straßen stehenden, gutgelaunten Publikum etwas zu bieten. Unzählige bunte Wagen, Fußgruppen und verschiedenste Musikanten reihten sich hintereinander zum Ausmarsch ein.

Auch der ACF machte sich auf den nassen Weg, um das feierwütige Publikum mit Musik zu bespaßen. Die aktiven Spieler machten mal hier mal da ein kleines Späßchen mit den Besuchern des Festes und erfreuten ein paar Meter weiter mit guter Musik.

Nachdem wirklich jeder bis auf die Haut durchnässt war, hörte es wie durch ein Wunder auf zu schütten. Die Musikanten trafen also bei trockenem Wetter auf dem schön hergerichteten Festplatz ein. Alle Platzkonzerte der anwesenden Musikvereine wurden von uns fröhlich bestaunt und bejubelt.
Auch wir konnten das Publikum bei unserem Konzert für unsere Musik begeistern und bekamen viel Applaus.

Nun ging es zurück zum wartenden Bus. Endlich in trockene Kleidung schlüpfen und noch einmal die reichlichen „Reste des Buffets“ plündern, bevor wir uns auf den Heimweg machten.
Die Rückfahrt verging wie im Flug, denn es gab viel zu erzählen und zu lachen.

Trotz reichlich schlechtem Wetter waren sich alle Teilnehmer einig einen sensationellen, gemeinsamen Tag mit viel Musik und bester Laune beim Strandfest in Dorfmark verbracht zu haben.

Fotos in der Galerie

 

Nach den auftrittsreichen letzten Wochen haben wir nun den Rest des Julis Sommerpause.

Doch bevor wir dann am 03. August wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen, feiern wir mit Euch am 

Samstag, den 30. Juli 2011 ab 17.00 Uhr ein
Sommerfest am Vereinsheim des ACF für alle

 

Daheimgebliebenen, Freunde,
Omas, Opas, Tanten, Onkels...

 

Grill, Cocktails,
Musik und Spaß

 

Wir freuen uns auf eine schöne Party!

 


Nachdem wir am Samstag beim Laubenfest in Linden einen kleinen Umzug und 2 Platzkonzerte absolviert hatten, ging es abends noch zu einem Ständchen – 50. Geburtstag eines Vereinsmitgliedes – nach Pattensen.

Am Sonntag haben die Aktiven wieder Schützen bei Ihren Feierlichkeiten unterstützt. Dieses mal hat es uns in das idyllische Eldagsen verschlagen. Um 14 Uhr trafen sich die Akteure am Vereinsheim um dann gemeinsam Richtung Eldagsen zu starten. Bei der Abfahrt fielen noch vereinzelte Regentropfen, so dass sich die Angst breit machte, erneut eine Wasserschlacht wie am vergangenen Wochenende in Springe zu erleben. Doch weit gefehlt – denn bereits nach unserer Ankunft am Zielort brach die Sonne durch die Wolken und es wurde schlagartig heiß und stickig. Die Wartezeit bis zum Beginn des Ausmarsches vertrieb sich die Color-Guard mit einer kleinen Trainingseinheit und die Musiker hatte mit einer Käferplage zu kämpfen.
Der anschließende Festumzug führte uns durch die mit vielen Zuschauern gesäumten Straßen und durch die gute Stimmung und dem Applaus war dann auch der starke Temperaturanstieg und die scheinbar nie endende Hauptstraße kein Problem und die Akteure kamen froh gelaunt im Festzelt an. Nach 10 Minuten Verschnaufspause begannen wir mit unserer Zeltdarbietung welche vom begeisterten Publikum mit viel Jubel und Zugabe-Rufen honoriert wurde. Fotos hierzu findet ihr in der Galerie. 

Nächstes Wochenende steht nun noch das Schützenfest in Goslar und ein Ständchen in Pattensen aus, wonach es dann in die wohlverdiente Sommerpause geht. 

 
Weitere Beiträge...